Möchten Sie zur mobilen Version wechseln?
Kanzleimarketing

Steuernews für Klienten

Noch bis 30.6. an die Vorsteuer denken!

Stichtag 30.06, Button

Österreichische Unternehmer, die zum Vorsteuerabzug berechtigt sind, können sich auch Vorsteuern, die außerhalb Österreichs angefallen sind, erstatten lassen.

Bis 30.6.2013 kann die Rückerstattung der im letzten Jahr angefallenen Vorsteuern aus Drittländern noch beantragt werden. Für Vorsteuervergütungen aus EU-Mitgliedsländern müssen diese Anträge bis zum 30.9.2013 gestellt werden.

VSt-Erstattung aus Drittland

Für eine Vorsteuer-Rückerstattung aus einem Drittland muss ein Antrag in Papierform gestellt und die Originalbelege müssen mitgeschickt werden. Es ist auf jeden Fall zu empfehlen, die Originalbelege vorher zu kopieren. Zusätzlich muss eine vom Finanzamt ausgestellte Unternehmerbestätigung beigelegt werden. Gleiches gilt auch für ausländische Unternehmer, die keinen Sitz in einem EU-Land haben. Sie können die Rückerstattung der in Österreich angefallenen Vorsteuern beantragen. Die erforderlichen Unterlagen müssen bis spätestens 30.6.2013 beim Finanzamt Graz-Stadt einlangen.

VSt-Erstattung aus EU-Ländern

Für Vorsteuer-Rückerstattungen innerhalb der Länder der EU wurde ein vereinfachtes Verfahren geschaffen. Der Erstattungsantrag kann in Österreich elektronisch mittels FinanzOnline eingereicht werden.

Erforderliche Daten

Für jede Rechnung sind im elektronischen Antrag folgende Angaben zu machen:

Stand: 08. Mai 2013

Bild: Daniel Ernst - Fotolia.com

Höllermeier · Schaller & Partner
Steuerberatung Salzburg GmbH

Karl-Emminger-Straße 23
5020 Salzburg
Österreich Tel. +43 (662) 62 44 94-0
Fax +43 (662) 62 44 94-4 E-Mail

Höllermeier · Schaller & Partner
Steuerberatung Hallein GmbH

Fürstenstraße 5
5400 Hallein
Österreich Tel. +43 (6245) 706 70-0
Fax +43 (6245) 706 70-33 E-Mail

Wir sind Mitglied der
IPG
zum Seitenanfang
Datenschutz